Reittherapie

Heilpädagogisches Reiten / Reittherapie

Was schon die alten Griechen vor 2000 Jahren wussten, haben wir wieder neu entdeckt und schätzen gelernt. Reiten und der Umgang mit Pferden wirken heilsam auf Körper und Seele; die Frage nach der Indikation. Da der Umgang mit dem Pferd in allen Bereichen ganzheitlich ist, ist Reittherapie immer sinnvoll, sofern der Klient an dieser Form von Auseinandersetzung Interesse hat.

Zwei speziell ausgebildete Schulpferde werden als Therapiepferde eingesetzt.

Die Reitpädagogin gestaltet eingebettet in der Natur Erlebens-, Erfahrungs- und Lernsituationen, welche eine Differenzierung der Persönlichkeit und damit Wachstum ermöglichen. In diesem Prozess kommt dem Pferd als Partner eine entscheidende Rolle zu.

Heilpädagogisches Reiten stellt eine pädagogisch-therapeutische Massnahme in den Bereichen der Sonder- und/oder Heilpädagogik dar und wird als unterstützendes Element in der Psychotherapie/Ergotherapie eingesetzt.

Pferde gehen vorurteilsfrei auf uns zu. Sie nehmen keinen Anstoss an Wahrnehmungen, um sich auf den Menschen einzulassen; in der einfachen Begegnung genauso wie beim Reiten. Diese Tatsache bedeutet für viele Menschen eine Chance: Sie können sich lösen, frei sein und brauchen keine Hemmungen zu haben. Pferde verständigen sich fast ausschliesslich über Körpersprache, dabei ist ihre Warnehmung so hoch differenziert, dass sie minimale Nuancen unterscheiden können.

Ebony